Der Einsatz von CBD Ölen in Europa steigt immer weiter

top view flat lay hemp oil bottle on a vivid yellow background

Fast jeder hat in den letzten Jahren schon einmal von CBD gehört. Der aktuelle Hype um Hanf nimmt kein Ende. Zuletzt sorgte auch die geplante Legalisierung von Cannabis für große Euphorie. In vielen Ländern auf der ganzen Welt werden bereits diverse Cannabis- und CBD Produkte gehandelt. Ob in der Medizin, dem Wellness- und Gesundheitsmarkt, oder in der Kosmetikbranche, überall sind diese nicht mehr weg zu denken. CBD ist eines der vielen Cannabinoide welche in der weiblichen Hanfpflanze vorkommen. Insgesamt gibt über hundert unterschiedliche Cannabinoide. CBD besitzt außergewöhnlich viele positive Eigenschaften, die in den unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz kommen. Im Gegensatz zu THC wirkt CBD nicht berauschend. Vielmehr erfreut es sich durch seine beruhigende und wohltuende Wirkung.

CBD Öle bestehen aus Hanfextrakt und einem Trägeröl, meist Hanfsamenöl. Der Hanfextrakt enthält dabei die wichtigen Inhaltsstoffe der Hanfpflanze. Dieser wird mittels schonender Extraktionsverfahren aus den Blättern und Blüten der Hanfpflanzen gewonnen. Hierfür wird zertifizierter Nutzhanf verwendet, dieser weist einen niedrigen THC- und einen besonders hohen CBD Gehalt auf. Neben dem CBD enthält der Hanfextrakt viele weitere Cannabinoide, Terpene und Flavonoide: Kurz gesagt, alle Inhaltsstoffe aus Blüten und Blättern finden sich nach der Extraktion im Hanfextrakt wieder. Der Zweite Bestandteil von CBD Öl, das Hanfsamenöl, gilt auch als König der Speiseöle. Es ist besonders reich an Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen.

CBD Öle helfen gegen vielerlei Beschwerden

Viele Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass die verschieden Inhaltstoffe der Hanfpflanze nur zusammen ihre volle Kraft entfalten und eine optimale Wirkung erzielen. Bei den CBD Ölen gibt es große Unterschiede in Zusammensetzung und Qualität. Nur die sogenannten Vollspektrum Öle beinhalten, wie der Name bereits sagt, das volle Spektrum der Hanfpflanze.

Seriöse Anbieter von hochwertigen Produkten besitzen zu jedem CBD Öl eine Analyse, die Aufschluss über die genauen Inhaltstoffe des Öls gibt. Dies ist ebenfalls erforderlich, um sicher zu stellen, dass der gesetzlich geltende Grenzwert für den THC Gehalt von 0,2% nicht überschritten werden darf. Nur dann sind die Produkte 100% legal und frei verkäuflich. Der CBD Gehalt der Öle liegt in der Regel zwischen 5 und 30 Prozent. CBD Öle werden sowohl als Nahrungsergänzungsmittel als auch als Kosmetika angeboten.

CBD wirkt schmerzlindernd, besonders bei chronischen Schmerzen ist es ein guter Ersatz für starke Schmerzmittel. Auch seine entzündungshemmende Wirkung machen sich immer mehr Menschen zu Nutze. Seine beruhigende und krampflösende Wirkung hilft vielen Menschen wieder zurück in den Alltag zu finden. Auch Stimmungsschwankungen werden schneller überwunden was zu mehr innerer Balance führt. Außerdem wirkt es angstlösend und kann bei ADHS helfen. Es stärkt Knochen und Gelenke, und fördert eine schnelle Regeneration, was gerade für Sportler von Bedeutung ist. Aber auch bei alltäglichen Problemen wie Migräne und Schlafproblemen, wovon ein großer Teil der Bevölkerung betroffen ist, kommt CBD erfolgreich zum Einsatz. Auch in der Naturkosmetik wird CBD immer öfter eingesetzt. Seine antibakterielle Wirkung sowie seine antioxidativen Eigenschaften helfen nicht nur bei Hautkrankheiten wie Akne, sondern fördern auch ein gesundes Hautbild. Die Liste an Einsatzmöglichkeiten für CBD ist unendlich lang.

Kinderleichte Einnahme von CBD als Vorteil

Besonders die einfache Einnahme macht CBD Öl so beliebt. Es wird einfach in den Mund unter die Zunge geträufelt. Dort sollte es für mindestens 30 Sekunden verbleiben, bis es heruntergeschluckt werden kann. Durch die orale Aufnahme ist die Bioverfügbarkeit des CBD besonders hoch. Bezüglich der Dosierung gibt es keine pauschale Angabe. Hier spielen wichtige Faktoren wie das Körpergewicht, die Empfindlichkeit des Organismus und die Beschwerden, bei denen das Öl eingenommen werden, eine wichtige Rolle. Bei leichter Migräne oder Schlafproblemen hilft oft ein 5-prozentiges CBD Öl, wobei bei starken Schmerzen ein 20 oder sogar 30-prozentiges Öl empfohlen wird. Bei der Dosierung wird empfohlen mit wenigen Tropfen zu beginnen und die Menge falls nötig zu steigern. So kann jeder die für ihn perfekte Menge an benötigtem CBD ermitteln. Die Dosierung ist auch deshalb so einfach, weil CBD nicht überdosiert werden kann. Auch Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

Ob in der Medizin, als Superfood oder in der Naturkosmetik, CBD wird seinen Siegeszug weiter fortsetzen.

Add a Comment

Your email address will not be published.