Moderne Haartransplantationen haben deutliche Fortschritte gemacht

Die Techniken von Haartransplantationen haben von damals bis heute, als die Ergebnisse noch nicht zufriedenstellend waren und als sogar Patienten nach dem Eingriff noch Schmerzen verspürten, einen langen Weg zurückgelegt. Die Techniken waren noch lange nicht so raffiniert wie heute. Wenn allerdings der Eingriff von einem Experten auf diesem Gebiet durchgeführt werden, kann die moderne Haartransplantation hervorragende Ergebnisse erzielen, wie auch im Haartransplantation Blog berichtet wird.

 

Anstelle wie früher die Anwendung von großen Stanzen zur Entnahme („Punch-Technik“) wird heutzutage eine Haartransplantation wesentlich feiner durchgeführt, die Entnahme wie bei der Follicular Unit Extraction-Technik mit nur noch Punches/Stanzen von 0,8 – 1 mm im Durchmesser und Empfangsöffnungen werden heutzutage mit sehr feinen Nadeln oder Klingen gebildet.

Das Ergebnis ist ein extrem natürliches Aussehen von Haaransatz und Haar. Was genau ist eine Haartransplantation, insbesondere die modernen, die heute verwendet werden?

Sie sind im Grunde eine Möglichkeit, mit bestimmten Arten von Kahlheit, hauptsächlich bei Männern, umzugehen, und mögliche Transplantationskandidaten werden sorgfältig untersucht. Wenn sie genug Haare im Donorbereich haben, um sie von einem Teil ihres Kopfes zu entnehmen und auf die kahle Stelle zu verlagern, können sie damit effektiv verhindern, dass sich die Kahlheit in den gewünschten Bereichen ausbreitet.

Der Erfolg ist nicht garantiert, wie kein medizinischer Eingriff garantiert werden kann, aber die neuesten Haartransplantations-Techniken lassen die Kunden mit sehr hoher Wahrscheinlich zufrieden zurück. Am Kopf werden zum Einsetzen der Transplantate nur noch sehr kleine Einschnitte gemacht, ganz im Gegensatz zu den großen Empfangsöffnungen die in der Vergangenheit verwendet wurden. Diese Einschnitte ahmen die Größe der tatsächlichen Haarfollikel nach und ermöglichen es Transplantationsspezialisten, bessere und natürlichere Resultate zu erzielen als je zuvor. Das transplantierte Haar stammt direkt vom Kopf des Kunden, es handelt sich um „Eigenhaar“. Aus diesem Grund gibt es vom Körper auch keinen Ablehnungsprozess und normalerweise werden die eigenen Haare sehr gut vom Körper angenommen, wodurch eine Haartransplantation in der Regel sehr erfolgreich wird. Es ist allerdings am besten, eine Haartransplantation frühzeitig durchzuführen, bevor zu viele kahle Stellen kommt und genug “Spenderhaare” vorhanden sind. Nach Rücksprache mit einem Haartransplantation Spezialisten sollten Patienten realistische Erwartungen haben.

Wenn Haarausfall in der Familie liegt, kann eine Haartransplantation diesen Prozess möglicherweise stark verlangsamen. Aber es müssen noch genügend Haare auf dem Kopf vorhanden sein (im Haarkranz, die sogenannte Donor-Region), um eine Transplantation zu ermöglichen. Lassen Sie sich am besten frühzeitig beraten, bevor der Haarausfall zu einem großen Problem wird. Der Erfolg einer Haartransplantation hängt nicht nur von der Menge der bereits ausgefallenen Haare ab, sondern auch vom Alter, dem Haut- und Haarzustand und sogar von der Haarfarbe. Wenn das Haar bereits grau oder hell gefärbt ist, bedecken die Spenderhaare (ebenfalls grau) den Kopf möglicherweise nicht so gut wie dunklere Haare. Aber es wird immer noch deutlich besser aussehen als ein komplett kahlköpfiger Oberkopf, die allgemeinste Form der Kahlheit.

Für diejenigen, die sich Sorgen um Schmerzen machen, werden moderne Haartransplantationen in der Regel nur mit örtlicher Betäubung durchgeführt und es sollten keine Schmerzen zu spüren sein. Bei extremer Nervosität können auch Beruhigungsmittel verwendet werden, die jedoch in der Regel nicht erforderlich sind, wenn ausreichend Beruhigung gegeben wird. Ein weiterer großartiger Unterschied zwischen heutigen Haartransplantationen von denen in der Vergangenheit ist die Anzahl der erforderlichen Behandlungen. Die meisten Haartransplantationen dauern heute oft nur eine Sitzung und können häufig an einem Tag durchgeführt werden, höchstens, es handelt sich um grosse kahle Bereiche wie Vollglatzen. In solchen Fällen werden mehrere Sitzungen und mehrere Tage benötigt.

Postoperative Schmerzen sind in der Regel minimal oder gar nicht vorhanden, obwohl regelmässig Juckreiz vorkommt, was aber ganz normal ist (Heilungsprozess). Dies stört die meisten Kunden nicht. Innerhalb weniger Tage sind sie wieder bei der Arbeit und folgen ihren gewohnten Routinen. Eine Überraschung allerdings die nach einer Haartransplantation auftritt und auf was in den Haarverpflanzung Informationen hingewiesen wird, ist der vorübergehende Ausfall der neuen Haare. Dies ist völlig normal und Patienten sollten darauf vorbereitet sein.

Irgendwann wachsen neue Haare an diesen Stellen, aber es braucht Geduld. Beginn des Anwuchses nach drei bis fünf Monaten, aber bis zum Endergebnis benötigt es bis zwölf Monate. Sobald die Haare alle angewachsen sind, können die Vorher-Nachher-Ergebnisse erstaunlich sein. Männer mit starker Glatze können tatsächlich ebenso tolle Resultate erzielen, auch wenn es natürlich niemals mehr so voll ist wie als Jugendlicher.

 

Leave a Reply