Zwei Tipps, um Ihren Innenraum einfach zu halten

Minimalismus ist ein Weg zu einer einfachen, sauberen und ästhetisch angenehmeren Lebensweise, die Ihr Zuhause einschließt. Sie sind an der perfekten Stelle, wenn Sie Ihrem Haus einen sauberen, einfachen und letztendlich minimalistischen Look verleihen möchten. Hier sind zwei hilfreiche Tipps, um Ihr Wohndesign einfach zu halten.

 

Stellen Sie sicher, dass alle Oberflächen sauber sind 

Das Räumen Ihrer Arbeitsplatten und Oberflächen, einschließlich Ihres Schreibtisches, ist der erste Schritt. Räumen Sie alles weg, was Sie nicht jeden Tag benutzen oder wenn es als Dekoration draußen ist. Ihr Ziel sollte es sein, alle Ihre Schubladen und Ihren Schrankraum voll auszunutzen. Vergessen Sie nicht, alle Kabel wegzulegen – Sie brauchen möglicherweise einen Elektriker, der Ihnen bei der Pflege der elektrischen Kabel in Ihrem Haus hilft. 

Glauben Sie uns, wenn wir sagen, dass Sie durch das Aufräumen Ihrer Oberflächen einen sofortigen Unterschied in der Optik und Haptik des Raums bemerken werden. Der Hauptschlüssel zum Erreichen eines minimalistischen Grundstücks in Ihrem Zimmer besteht darin, dass Ihr Blick auf eine Vielzahl von Gegenständen gelenkt wird, wenn er sich im Raum bewegt.

Wenn zu viele Dinge auf dem Tisch, Couchtisch, Arbeitsplatten und anderen Oberflächen ausgestellt sind, wird das Auge leicht abgelenkt, während man sich umschaut. Die gleiche Regel gilt für Ihre Küchenarbeitsplatten. Alles, was Sie nach jedem Gebrauch tun müssen, ist, die Küchengeräte im Schrank zu verstauen. Ihr Arbeitsplatz ist ein weiterer ausgezeichneter Ort, um einen minimalistischen Look zu genießen. 

Anstatt deine Stifte und andere Accessoires, wie z. B. einen Klebebandspender, zur Schau zu stellen, lege sie in eine Schublade, wenn du einen Becher hast, um sie aufzubewahren. Diese kleinen Details können einen großen Unterschied machen, wenn es darum geht, Oberflächen freizuräumen.

 

Farben und Muster sollten auf ein Minimum reduziert werden. 

Eine weitere Methode, um ein minimalistisches Design in Ihren Innenraum zu integrieren, ist die Verwendung von hellen Farben, Mustern und Dekorationen. Sie sollten es bei der Gestaltung Ihres Innenraums nicht übertreiben, weshalb leichte, solide neutral töne Ihre besten Begleiter auf Ihrer minimalistischen Reise sein werden. 

Helle Farbtöne und sanfte Muster lassen Ihren Raum nicht nur geräumig und fröhlich erscheinen, sondern erhalten auch die minimalistische Innenharmonie intakt, indem sie die Augen nicht ablenken. Auf der anderen Seite können helle Farben und lebendige Muster die Augen ziemlich ablenken; trotzdem sind helle Farben nicht immer schlecht, wenn Sie Fokuspunkte in Ihrer Umgebung schaffen möchten, um einen Farbtupfer hinzuzufügen oder eine bestimmte Atmosphäre zu erzeugen.

Haben Sie keine Angst vor einer leeren weißen Wand; wenn Sie darüber nachdenken, kann eine schlichte weiße Wand genauso viel Aussagekraft haben wie eine Wand, die mit allen Arten von Kunstwerken bedeckt ist. Haben Sie also keine Angst, Ihr Lieblingskunstwerk an der Wand zu zeigen; auf der anderen Seite haben Sie keine Angst vor einer leeren Wand. Es läuft am Ende alles auf Ihre persönlichen Entscheidungen hinaus. 

 

Die Grundlinie

Minimalismus muss nicht fad und uninteressant sein. Sie werden das Durcheinander los, wachsen als Person und leben ein sinnvolleres Leben, wenn Sie es richtig machen.

Add a Comment

Your email address will not be published.